Hot oder Schrott auf VOX Sonntag 31.01.2016 um 19.15 Uhr 8 Wochen lang – Hubert Fella und Matthias Mangiapane – Für Vox auf das Eliptigobike


Setfotos TV-Produktion "Hot oder Schrott"
Jede Woche finden die Allestester eine neue, aufregende Lieferung eingepackt vor ihrer Haustüre, um sie auf Herz und Nieren zu testen. Unser Foto zeigt Matthias (32, l.) und Hubert (47) beim Praxistest eines Eliptigobikes.

Aufgefallen sind Hubert Fella und Matthias Mangiapane, als sie im Herbst mit einem knallorangen Ding durch die Hammelburger Altstadt radelten. Noch mehr Schaulustige sind dem Diebacher Paar am Wochenende gewiss. Dann sind die Rundfahrten mit dem kippeligen Zweirad bei Vox zu sehen. Der Privatsender startet seine achtteilige Staffel „Hot oder Schrott“. Fünf völlig unterschiedliche Haushalte testen außergewöhnliche Produkte. Das erfordert von den Darstellern Spontanität. Denn die „Allestester“ (Vox) wussten vorher nicht, welche verrückten Erfindungen sie Woche für Woche in den Paketen fanden. Im Hinterkopf hatte die Produktionsfirma den 47-Jährigen und den 32-Jährigen wohl noch aus der Mitwirkung bei der Sendung „Ab in Beet. Publikumswirksam gestalteten seinerzeit beide ihren Garten um.

Jetzt haben sie es also wieder ins Fernsehen geschafft. Das Eliptigobike ist nur eine Herausforderung, der sich die beiden Tester stellen. Es ist eine Mischung aus Fahrrad und Cross-Trainer. Das vom Hersteller angepriesene „Fitness-Wunder auf zwei Rädern“ hat keinen Sattel oder klassische Pedale. Die Pfunde sollen wie von alleine purzeln.

In Schutzkleidung

„Ich habe es zusammengebaut, also steht mir auch die erste Fahrt zu“, so Matthias. „Du siehst aus wie eine Watschelente“, findet Hubert, als sich Matthias in Schutzkleidung auf den Weg zu seiner Testfahrt macht. Ist diese angebliche Fitness-Revolution also auch eine Investition wert? Was auf dem Bildschirm lustig rüberkommt, war aber auch ganz schön anstrengend. „54 Produkte haben wir in einer Woche getestet“, verrät Fella gegenüber der Main-Post. Was davon ausgestrahlt wird, ist jetzt für das Publikum mitzuverfolgen. Der Dreh von morgens bis abends habe ganz schön geschlaucht. Seitdem der Fernsehsender mit Spots für seine Sendung wirbt, werden Fella und Mangiapane schon ständig angesprochen.

Geklärt werden im Laufe der Sendereihe von den unterschiedlichen Testern unter anderem auch die Frage, ob ein Fensterreinigungs-Roboter das Leben leichter macht? Und ist ein aufblasbarer Whirlpool so komfortabel wie er klingt? Oder sind diese und weitere neue Produktneuheiten am Ende einfach nur Zeit- und Geldverschwendung? Von vollkommen unsinnig bis wahnsinnig nützlich reicht die vorgestellte Produktpalette.

Ganz neues Format

Unklar ist, wie es nach der ersten Staffel weiter geht. „Das ist ja ein ganz neues Format bei uns“, heißt es bei der Vox-Pressestelle. Ob es weitere Fortsetzungen gibt, hängt von der Einschaltquote ab. Eine erste Vorbesprechung ist bereits angesetzt. Fella und Mangiapane würden jedenfalls weiter mitmachen.

Wie das Urteil der Allestester ausfällt und ob ein Sauna-Gürtel oder das Pie Face Game bei den völlig verschiedenen Haushalten ankommen, zeigt VOX in der ersten Folge von „Hot oder Schrott – Die Allestester am 31.01. sonntags um 19.15 Uhr.

Wolfgang Dünnebier

Wolfgang Dünnebier

28. Januar 2016
18:25 Uhr Aktualisiert am:
28. Januar 2016
19:10 Uhr

Hier der Link von der Zeitung: http://www.mainpost.de/regional/bad-kissingen/Abfall-Private-Fernsehsender;art770,9104288

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s